Ratgeber:

Magnetische Langzeitmessung Ulm

Eine junge Familie möchte in Ulm ein Haus aus den 70-er Jahren kaufen, welches in unmittelbarer Nähe einer Hochspannungsleitung gebaut wurde.

Immer wieder verlaufen Hochspannungsleitungen durch ein Wohngebiet.

Meine Kunden haben ein Einfamilienhaus in Ulm gefunden, hier passt fast alles. Ruhige Lage, guter Zustand, Spielplatz in der Nähe, Kindergarten und Schule vor der Haustür, nur ein kleiner Makel ist vorhanden – die Hochspannungsleitung unmittelbar vor der Haustür genauer gesagt an der Grundstücksgrenze.

Die potenziellen Käufer möchten Klarheit über die Belastung.

 

 

 

Feuchtigkeitsmessung Fassade

Es wird eine 4 tägige Langzeitmessung der magnetischen Wechselfelder, an zwei Messpunkte,  durchgeführt.

Die Messgeräte messen die magnetischen Wechselfelder 3 dimensional. Die Datenlogger messen im Frequenzbereich 5 -30 Hz und 37 -2.000 Hz. Messintervall ist auf 5 Sek. eingestellt.

 

 

 Nicht nur Hochspannungsleitungen verursachen magnetische Wechselfelder, sondern auch

  • Trafohäuschen
  • Nachtspeicheröfen
  • Eisenbahn
  • Erd- und Freileitungen
  • Ringleitungen
  • Dachständer (noch sehr häufig in ländlichen Wohngebieten)
  • es kann auch der Kühlschrank nebenan sein
  • überall in Leitungen, wo Strom fließt entstehen magnetische Wirbelfelder

Eine Messung bringt Klarheit über die tatsächlich vorhandene Belastung.

 

 

Sie wollen wissen, wie hoch die Belastung durch magnetische Wechselfelder bei Ihnen zu Hause ist? Dann können Sie gerne die Messgeräte für eine Messung bei mir bestellen und die Messung selbst durchführen. Die Auswertung der Datenloggeraufzeichnungen erhalten Sie selbstverständlich von mir. Fordern Sie heute noch ein Angebot an.

Die Baubiologin Andrea Lohmann  führt Langzeitmessungen von magnetischer Wechselfelder in Ulm, Aalen, Göppingen, Welzheim, Stuttgart, Schwäbisch Gmünd, Schwäbisch Hall, Schorndorf, Heidenheim und bei Ihnen zu Haus durch.